- Ruhepark Lehmkuhlen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über den Ruhepark Lehmkuhlen

Baumfriedhöfe gehören zu einer jahrhundertealten Bestattungskultur, die in den letzten Jahren durch den Wunsch vieler Menschen, in der Natur begraben zu sein, wieder auflebt. So finden sich in Litauen beispielsweise Baumfriedhöfe bereits seit dem 17. Jahrhundert.

Der Ruhepark Lehmkuhlen verbindet diese Idee mit der Einzigartigkeit der historischen Parkanlage Arboretum Lehmkuhlen, einem bedeutenden Kulturdenkmal. Baum und Denkmal symbolisieren das Leben und das Wesen und Wirken des Menschen über den Tod hinaus.

Der Baum

Als das Arboretum Lehmkuhlen entstand, wurde zum Schutz der exotischen Bäume vor Stürmen und hartem Frost ein Gürtel aus robusten, heimischen Baumarten angelegt. So finden sich im Ruhepark Lehmkuhlen heute in den äußeren Bereichen überwiegend heimische Buchen und Eichen, aber auch Birken, Eschen und Lärchen, unter deren Schutz exotische Bäume ihren Platz gefunden haben.

Die Vielfalt der Baumarten aber auch der verschiedenen Lebensstadien, in denen sich die Bäume befinden, geben Ihnen die Möglichkeit, sich Ihren einzigartigen Baum zu wählen. Entscheiden Sie sich für einen jungen Baum, so können Sie ihn über Jahre begleiten und erleben, wie der Baum seinen Charakter ausbildet. Wählen Sie hingegen einen älteren Baum, so ist sein Charakter bereits ausgeprägt. Solche Bäume verändern sich nur noch wenig und geben Ihnen das Gefühl von dem sprichwörtlichen Fels in der Brandung.

Die Wahl für einen Baum innerhalb des Schutzgürtels vermitteln Ihnen durch die ständige Veränderung und Verjüngung in der Waldgemeinschaft die Geborgenheit einer Familie, in der die Generationen zueinander stehen. Ein exotischer Baum hingegen symbolisiert die Individualität, aber ist gleichzeitig Ausdruck einer kulturellen Geborgenheit.

Die Wahl

Mit der Wahl für einen Baum übernehmen Sie eine fast hundertjährige Patenschaft. Begleiten Sie Ihren Baum durch die Jahreszeiten und über die Jahre und erleben Sie mit ihm den stetigen Wandel in der Waldgesellschaft. Erleben Sie, wie aus der anfänglichen Naturverjüngung eine neue Generation von Bäumen heranwächst.

Um die Wahl für den richtigen Baum treffen zu können, eignet sich ein ausgedehnter Spaziergang durch den Ruhepark Lehmkuhlen. So lernen Sie die Umgebung und die Struktur im Ruhepark Lehmkuhlen kennen und finden Orte, deren Ausstrahlung Sie betören kann.

Mit regelmäßigen Führungen und individuellen Besuchsterminen im Ruhepark Lehmkuhlen, zu denen Sie sich telefonisch oder per E-Mail anmelden können, helfen wir Ihnen, den richtigen Baum zu finden. Vielleicht haben Sie aber auch nur eine wage Vorstellung von einem Baum und möchten sich nicht gegen den anderen entscheiden. Anhand Ihrer Vorstellung werden wir Ihnen dann Vorschläge unterbreiten, die Ihrem idealen Baum entsprechen.

Ihr Baum

Wenn Sie Ihren Baum gefunden haben, beantragen Sie das Nutzungsrecht, um Ihre Asche an den Wurzeln Ihres Baumes beisetzen zu lassen. Dabei können Sie wählen, ob Sie ein Nutzungsrecht an dem ganzen Baum oder nur an einzelnen Grabstätten erwerben möchten.

Wenn wir Ihren Antrag bearbeitet haben, erhalten Sie einen Gebührenbescheid. Die Höhe der Nutzungsgebühr wird dabei auf Grundlage der Gebührensatzung festgelegt. Nach der Begleichung der festgesetzten Gebühren, erhalten Sie folgende Unterlagen:

Verleihungsurkunde

Die Verleihungsurkunde dokumentiert Ihr Nutzungsrecht an Ihrem Baum und stellt das wichtigste Dokument dar. Die Verleihungsurkunde enthält alle Angaben zu Ihrem Baum und verleiht Ihnen das Recht, an Ihrem Baum beigesetzt zu werden.


Karte

Die Karte zeigt Ihren Baum im Ruhepark Lehmkuhlen, so dass Sie Ihren Baum jederzeit wiederfinden können.

Ihr Nutzungsrecht

Sie erwerben das Nutzungsrecht zur Beisetzung Ihrer Asche für 99 Jahre. Da die Ruhezeit 20 Jahre beträgt, kann eine Beisetzung innerhalb von 79 Jahren nach dem Erwerb des Nutzungsrechts erfolgen.

Jeder Baum, an dem ein Nutzungsrecht erworben werden kann, ist in einem Register erfasst, welches von uns als zuständige Friedhofsverwaltung geführt wird. Ein Duplikat des Registers wird beim Träger des Ruheparks Lehmkuhlen, der Gemeinde Lehmkuhlen, geführt. So wird sichergestellt, dass das Register auch bei unvorhersehbaren Ereignissen, wie beispielsweise einem Brand, nicht verloren gehen kann.

Da sich das Arboretum Lehmkuhlen, und damit auch das Gelände des Ruheparks Lehmkuhlen, in Privatbesitz befindet, es sich aber um einen kommunalen Friedhof handelt, wurde einerseits zwischen dem Eigentümer und der Gemeinde Lehmkuhlen die Nutzung als Friedhof vertraglich festgeschrieben, und andererseits das Register mit den Nutzungsrechten im Grundbuch pauschal abgesichert.

Die Kennzeichnung

Alle Bäume, die wir ausgesucht und im Register er-fasst haben, erhalten eine eindeutige Nummer. Eine Plakette mit der jeweiligen Nummer wird am Baum selbst an der Ostseite des Stammes in circa 2 Metern Höhe befestigt.

Ebenfalls an der Ostseite wird eine kleine Tafel befestigt, die eine Inschrift aufnimmt. Wenn Sie ein Nutzungsrecht an einem Baum erworben haben, so können Sie selbst fest-legen, welche Inschrift die Tafel tragen soll. Andernfalls können Sie festlegen, ob der Name der beigesetzten Person auf der Tafel erscheinen soll.

Die Beisetzung

Im Trauerfall gestalten Sie die Zeremonie individuell nach Ihren Wünschen.

Nach der Einäscherung erhalten wir die Urne mit der Asche der verstorbenen Person vom Bestattungsunternehmen oder direkt vom Krematorium. Die weitere Gestaltung der Beisetzung bleibt Ihnen überlassen, wobei Sie nur wenige Vorgaben der Friedhofssatzung beachten müssen.

Keine Grabpflege

Außer der am Baum befindlichen Tafel sind keine weiteren Gestaltungen, wie etwa Grabmale, vorgesehen. Und die Pflege der Gräber wird im Regelfall von der Natur übernommen. Lediglich in ausgewählten Bereichen im Arboretum nehmen wir im Rahmen der Denkmalpflege Pflegemaßnahmen vor, wobei Ihnen aber keine Kosten entstehen.

Die Urne

Grundsätzlich dürfen im Ruhepark Lehmkuhlen nur Urnen verwendet werden, die nachweislich biologisch abbaubar und mit einer speziellen Aschenkapsel ausgestattet sind.

Urne aus Naturstoff, Wurzelholz-DesignIn aller Regel können Sie bei dem von Ihnen beauftragten Bestattungsinstitut aus einer Vielzahl von Urnen Ihre Auswahl treffen. Sollte dies einmal nicht möglich sein, können Sie die Urne auch direkt bei uns beziehen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü